*plopp* Löwenzahn!

Ihr kennt das: man hüpft so von Blog zu Blog und plötzlich hat man tausend Herzchen in den Augen.
So ging es mir, als ich bei Kristina über diese niedliche Sommer-Latzhose stolperte.
Und während das Hirn laut „Die muss ich sofort nähen!“ ruft, liest man, dass es den Schnitt leider noch gar nicht gibt. Verdammt!
Also erstmal das mit der Geduld versuchen und den Firlefanz Blog in den Feed-Reader packen. Nicht, dass man am Ende noch die Veröffentlichung verpasst. 😊

Und nach ein paar weiteren zuckersüßen Fotos von Kristina, landete plötzlich ihr Aufruf zum Probenähen in meinen Feeds.
Und in meinem Kopf läuft wie immer direkt folgendes Streitgespräch:

Na, das wär’s doch!
Ach komm, das wird ja eh wieder nix.
Naja, aber versuchen kann ich’s ja zumindest, oder?
Das hat noch nie funktioniert! Wart doch einfach, bis man den Schnitt kaufen kann.
Aber die Knöpfe! ❤
Die nimmt Dich niemals! Dein Blog is komplett out of date! Und sowieso quasi leer! 
Na und?
Es liegt tonnenweise Staub drauf!
Ach, so viel is das gar nich. Ich hab doch erst Andis neuen Pulli gebloggt.
Das war vor nem halben Jahr!
Quatsch! *Staub wegpust*
*Erstickungsanfall*
Man muss keine Knopflöchern nähen! Hast Du das gesehn? Das ist quasi nur für mich gemacht!
Das. wird. nix!
ABER ICH MÖCHTE DIESE HOSE JETZT NÄHEN!
*seufz*
Ach komm, einmal kann ich’s doch noch probieren.
Ja dann mach halt! Aber heul am Ende nich wieder rum..

löwenzahn_0 löwenzahn_2

 

Also schrieb ich, wenn auch mit wenig Hoffnung, eine kleine Bewerbung.
Und als ein paar Tage später plötzlich eine Mail von Kristina in meinem Postfach landet, bin ich kurz vorm Ausflippen.
Was hab ich mich gefreut! Und unsagbar aufgeregt war ich. 😰
Aber hilft ja alles nix. Also direkt den Schnitt gedruckt, Stoff zugeschnitten und los genäht!
Ganz ohne Probleme – trotz Einfassung, die ich meine Maschine eigentlich nicht mag.
Ach und ich bin noch immer verliebt in das erste Probestück!

Genäht aus dem schönen Jeansjersey vom Utrechter Lapjesmarkt. Mit den hübschen Holzknöpfen, die seit Ewigkeiten auf ihre Bestimmung warteten.
Und mit einem schnellen Plott für kleine Schlitzohren versehen.

 

löwenzahn_4  löwenzahn_3

Leider hatte der Patenzwerg nicht ganz so viel Lust Bilder zu machen. Die zweite Hose wollte er nicht mal mehr anziehen. *seufz*
Also musste ich ein anderes Model engagieren. Genauso niedlich, in passender Größe und mit deutlich mehr Fotolaune am Ende. 😜

Die Sternen-Knöpfe mussten unbedingt auch die zweite Version schmücken. Diesmal genäht aus Sommersweat mit türkisen Blockstreifen.
Die Beinchen habe ich auf 3/4 verlängert. Das passte auch eindeutig besser zum Wetter, denn die Sonne ließ sich plötzlich kaum mehr blicken. 😕

 

löwenzahn_10  löwenzahn_9

 

Aber wer braucht bei strahlendem Kinderlachen auch schon Sonne?! 😁

Zum Schluss noch ein paar Kurzinfos:
Den Löwenzahn gibt es in den Einzelgrößen von 44 bis 116 HIER zu kaufen.
Er kann in kurz und lang, mit Bündchen oder Saum, für Popos mit und ohne Windel und natürlich mit oder ohne Seiten-, Fake- oder Brusttaschen genäht werden.
Und als wären das nicht schon genug Kombinationsmöglichkeiten, hat die liebe Kristina in den nächsten Tagen auch noch eine Kleidchen-Erweiterung am Start!

 

löwenzahn_7

 

Ich bin auf jeden Fall ganz verliebt in den Schnitt und habe hier noch eine Mini-Version in Größe 56 aus Stepp-Jersey zugeschnitten liegen.
Ich hab zu der Hose extrem niedliche NewBorn Bilder im Kopf. Leider ist das Model dazu noch nicht auf der Welt. 😊

Danke liebe Kristina, dass ich den Schnitt für Dich zur Probe nähen durfte. Es hat mir wahnsinnig Spaß gemacht. 😄

 

Schnitt: Löwenzahn | Firlefanz
Stoffe: Jeansjersey | Stoffmarkt // Blockstreifen | Alles für Selbermacher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.