Schlangenphobie

Also eigentlich hasse ich Schlangen. Sehr sogar.
Sogar so sehr, dass ich auf offener Straße anfange zu heulen, wenn der Mann mir mit einer Blindschleiche hinterher rennt. 😁

Aber, wenn mich dann eine liebe Mama fragt, ob ich denn eine Schlange für ihren Minimenschen nähen könne..
kann ich natürlich nicht nein sagen. Und da liegt sie nun ganz friedlich.

bettschlange1

Okay, zugegeben, so eine Bettschlange hat unglaublich wenig mit einer echten Schlange gemein. Vor allem nicht, wenn man niedliche Wale dafür vernäht, in die man sich Hals über Kopf auf dem Stoffmarkt verliebt hat. Kombiniert mit Lieblingsstreifen – natürlich in Blau. 😊

Das Ganze war einfacher als Gedacht.. nur das Füllen hätte weitaus besser funktioniert,
wenn die Wendeöffnung, mittig und nicht an einem der Enden platziert worden wäre. Das hat man davon, wenn man nicht auf die Anleitung hört. 😒

bettschlange2

Da die Schlange trotz süßer Wale noch etwas kahl wirkte, hab ich spontan die Daten des Minimenschen drauf geplottet. Wenn schon, denn schon. 😉
Und Dank einer wirklich tollen Anleitung von modage.de habe ich den Blindstich das erste Mal anständig hinbekommen. 😲 Das war bisher mein Kryptonit!

bettschlange3

In der Hoffnung, dass das Patenkind meiner Schwester nun besser in seinem Bettchen schlafen kann.
Und keine Schlangenphobie entwickelt. 😁

 

Schnitt: Tutorial KuschelrolleLil’s Style
Stoffe: Wale und Streifen | Stoffmarkt

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.